Holzbaupreis bei Solar Decathlon Europe 2022

Der Deutsche Holzbau lobt im Rahmen des internationalen Hochschulwett­be­werbs ,Solar Decathlon Europe 21/22’ in Wuppertal unter den Teilnehmern einen gesonderten Preis für innovative Wohn- und Energiekonzepte mit Holz aus – den ‚Timber Construction Award’.

,Solar Decathlon Europe’ ist ein Wettbewerb für energieautarke Gebäude­konzepte, der erstmals in Deutschland ausgerichtet wird und den besonderen Schwerpunkt des Nachhaltigen Bauens und Lebens in der Stadt verfolgt. 2022 treten unter der Leitung der Bergischen Universität Wuppertal 18 Hochschulteams aus elf Ländern gegenein­ander an. Sie entwickeln anhand konkreter Bauaufgaben in Wuppertal oder in ihren Heimatländern Konzepte für innovatives und zukunfts­fähiges Wohnen und realisieren diese selber in Form voll funktionsfähiger Demonstrations­gebäude auf einem Ausstellungsgelände in der Stadt.

Die meisten Hochschulteams nutzen dabei den Baustoff Holz, weil er den hohen Ansprüchen des Wettbewerbs an Architektur, Energiebilanz und Nachhaltigkeit am besten entspricht und den Studierenden bei einer leichten und schnellen Montage entgegenkommt. Diese Beiträge werden nun erstmalig außerhalb des üblichen Wettbewerbs einer unabhängigen Fachjury präsentiert, die neben dem Gesamtkonzept einen besonderen Fokus auf den Holzbau richtet und die besten Arbeiten mit dem ‚Timber Construction Award’ auszeichnet.

Das Wettbewerbsverfahren sieht vor, dass am 19. Juni 2022 eine international besetzte Jury aus holzbau-erfahrenen Architekten und Ingenieuren eine vorgeprüfte Auswahl an Projekten auf dem Wettbewerbsgelände in Wuppertal zu bewerten hat. Dabei sind auch die Hochschulteams gefordert, ihre Projekte vor Ort zu präsentieren und Fragen der Jury zu beantworten. Am Abend werden dann die Preise im Rahmen einer öffentlichen Feier verliehen.

Weitere Informationen unter https://sde21.eu/de/ und https://www.solardecathlon.gov/international-europe.html