Hamburger Holzbauforum #2 zum Thema “Quartiere in Holz”

Am 27. Januar 2021 findet das Hamburger Holzbauforum zum Thema “Quartiere in Holz” statt. Beim zweiten Holzbauforum der Reihe 2020/2021 werden Holzbauquartiere in den Fokus gerückt: Das realisierte Quartier Weißensee wird von Christoph Deimel (Büro Deimel Oelschläger) vorgestellt, Karsten Wessel (Tegel Projekt GmbH) erläutert die visionäre Planung des Schumacher-Quartiers auf dem ehemaligen Flughafengelände Tegel in Berlin und die zugehörigen Konzepte der “Bauhütte 4.0”.

Anschließend werden diese Quartiersansätze mit Hamburgs Oberbaudirektor Franz-Josef Höing und Prof. Jürgen Bruns-Berentelg (HafenCity Hamburg GmbH) auch in Bezug auf die Hamburger Stadtentwicklung diskutiert.

Anmeldung sind noch möglich bis zum 26.01.2021 unter www.hamburger-holzbauforum.de

Quartier Weißensee
Christoph Deimel, Deimel Oelschläger

Die Architekten Deimel Oelschläger haben mit dem Quartier WIR in Berlin-Weißensee ein Stadtquartier mit 160 Wohnungen in Holzhybridbau entworfen, das aus fünf vier- bis fünfgeschossigen Gebäuden mit unterschiedlich großen Wohnungen, Gemeinschaftsräumen, einer Kita, einem Schwimmbad und einem Café und Kiosk besteht. Der Entwurf der Architekten Deimel Oelschläger wurde 2019 bereits von der Initiative KlimaSchutzPartner Berlin als „Erfolgversprechende innovative Planung“ ausgezeichnet. Positive Ökobilanzen durch den Holzbau, ausgezeichneter U-Wert, Dämmung aus Recyclingmaterial, wirtschaftlicher Betrieb durch geringen Wärmebedarf, Reduktion des CO2-Ausstoßes. Alle fünf Gebäude sind in Hybridbauweise errichtet: Keller und Treppenhäuser aus Beton/Stahlbeton, die Außenwände in Holztafelbauweise und Massivholzdecken. Zusammen mit einer Zellulose-Einblasdämmung und einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung wird ein KfW-40-Standard erreicht.


Schumacher Quartier – Ein Modellprojekt für den urbanen Holzbau?
Karsten Wessel, Tegel Projekt GmbH

Deutschlands Bundeshauptstadt will mit einem zukunftsweisenden Projekt eine historische Lücke im westlichen Bereich des Kurt-Schumacher-Platzes schließen. Hier war durch den Betrieb des Flughafens Tegel und seine Start- und Landebahnen eine Bebauung bislang nicht möglich. Jetzt wurden die Weichen in Richtung eines klimaneutralen Quartiers mit 6.000 Wohnungen in Holzbauweise gestellt. Baustart ist 2022.

Karsten Wessel ist Projektleiter Städtebau & Erschließung für das Schumacher Quartier und hat zuvor als Projektkoordinator das Leitthema „Stadt im Klimawandel“ der Internationalen Bauausstellung IBA Hamburg betreut.


Diskussion: Holzbauquartiere – Was kann die Stadt tun?

Diese Quartiersansätze in Holz werden auch in Bezug auf die Hamburger Stadtentwicklung gemeinsam mit Hamburgs Oberbaudirektor Franz-Josef Höing und Prof. Jürgen Bruns-Berentelg, Vorsitzender der Geschäftsführung der HafenCity Hamburg GmbH, sowie den Referenten Christoph Deimel (Deimel Oelschläger) und Karsten Wessel (Tegel Projekt GmbH) diskutiert

Mit den Diskutanten:

Christoph Deimel, Deimel Oelschläger
Karsten Wessel, Tegel Projekt GmbH
Jürgen Bruns-Berentelg, HafenCity Hamburg GmbH
Oberbaudirektor Franz-Josef Höing, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen