Deutscher Holzbaupreis 2021 – Einreichungsfrist am 23. Mai!

In rund sechs Wochen endet die Einreichungsfrist für den Deutschen Holzbaupreis! Noch bis zum 23. Mai 2021 können sich ArchitektInnen, TragwerksplanerInnen, BauherrInnen und Holzbauunternehmen mit ihren realisierten Holzbauprojekte aus den vergangenen zwei Jahren um den Preis bewerben. Das Preisgeld beträgt insgesamt 20.000 Euro.

Der renommierte Deutsche Holzbaupreis wird alle zwei Jahre von Holzbau Deutschland – Bund Deutscher Zimmermeister im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes ausgelobt.

Mit dem Deutschen Holzbaupreis werden realisierte Gebäude und Gebäudekomponenten, die überwiegend aus Holz und Holzwerkstoffen sowie weiteren nachwachsenden Rohstoffen bestehen, ausgezeichnet. Sie zeigen zudem, welche vielfältigen und unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten bestehen, den Baustoff Holz gewinnbringend einzusetzen. Die einzureichenden Bauprojekte (Bauwerke) sollen von hoher gestalterischer Qualität sein und, im Sinne der Nachhaltigkeit, umweltfreundliche und ressourcensparende Aspekte berücksichtigen. Die Auslobung erfolgt in den Kategorien Neubau, Gebäude im Bestand sowie innovative Planungs- und Baukonzepte.

Verliehen wird der Deutsche Holzbaupreis am 28. September 2021 auf der LIGNA.21, dem Branchentreffpunkt der Holzbe- und verarbeitenden Industrie, in Hannover.

Alle Informationen zu den Teilnahmekriterien, dem Bewerbungsverfahren und der Vergabe des renommierten Deutschen Holzbaupreises sind auf der Website www.deutscher-holzbaupreis.de hinterlegt. Dort können Teilnehmer ihre Bewerberprojekte und alle für die Bewerbung wichtigen Unterlagen hochladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.