Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

1. Holzbau Kongress Berlin (DHK)

10 März - 11 März

430,00€

Die Bundeshauptstadt Deutschlands hatte Ende Juni dieses Jahres 3,75 Mio. Einwohner. Im Zeitraum von 2011 bis 2018 ist Berlin um rund 320.000 Einwohner gewachsen, das entspricht der Bevölkerung einer Grossstadt wie Bonn. Der Berliner Senat hat Ende August mit dem „Stadtentwicklungsplan Wohnen 2030“ einen neuen Masterplan (StEP) für die Wohnungsbauentwicklung vorgelegt, nach dem in der Hauptstadt 194.000 zusätzliche Wohnungen benötigt werden. Der jährliche Neubaubedarf liegt in den kommenden Jahren bei 20.000 Wohnungen. Die Potenzialflächen in der inneren Stadt sind knapp, damit gewinnt die äussere Stadt als Siedlungsraum an Bedeutung. Der Senat hat 14 neue Stadtquartiere festgelegt, viele über die ganze Stadt verteilte Flächen bergen weiteres Potenzial für den Wohnungsbau. Das Spektrum reicht von grossen Verkehrs- und Gewerbebrachen über die Entwicklung bestehender Siedlungen bis hin zu Dachausbauten im Bestand. Der Stadtentwicklungsplan listet nicht nur freie Flächen auf, sondern betrachtet auch mögliche Dachausbauten und Aufstockungen, die Überbauung von Lebensmittelmärkten oder Parkplatzflächen sowie den Umbau bestehender Gebäude.

Holzbauten sollen nach dem Willen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen in der Stadtentwicklung Berlins künftig eine grössere Bedeutung spielen und im Stadtbild mehr Präsenz zeigen. Damit soll ein Beitrag zur Nachhaltigkeit und zum ökologischen Bauen geleistet und die Baukultur gefördert werden. Holzbau hat in Berlin im Vergleich zu anderen Regionen jedoch keine ausgeprägte Tradition.

Um diese Bestrebungen mit Fachinformationen aktiv zu unterstützen und gleichzeitig Gelegenheit zum Netzwerken zu bieten, überträgt die Hochschulkooperation FORUM HOLZBAU das Format seines erfolgreichen Kölner Kongresses für Holzbau im städtischen Umfeld (EBH) auf die Bundeshauptstadt. In Zusammenarbeit mit der TU Berlin und dem Landesbeirat Holz Berlin veranstaltet FORUM HOLZBAU am 10. und 11. März den

Holzbau Kongress Berlin (HBB) – Bauen mit Holz im urbanen Raum

Er findet im Technologie- und Innovationspark (TIP) auf dem alten AEG-Areal zwischen Wedding und Prenzlauer Berg statt. Zum Einstieg in das Thema wird das Institut der deutschen Wirtschaft einen Überblick über die Entwicklung des regionalen Marktes im Osten Deutschlands geben. Daran schliesst sich ein Update zum top-aktuellen Themenkreis Klimapolitik, CO2-Vermeidung und Rolle der Forst- und Holzwirtschaft dabei an. Die TU Berlin wird Stand der Technik und Entwicklungen im Bereich der Holz-Beton-Verbundbauweise für mehrgeschossige Gebäude vorstellen. Die Architektenkammer Berlin präsentiert vorbildliche kommunale Objektbauten. Ein Vortragsblock ist der Vorstellung von Brandschutzkonzepten im Geschosswohnungsbau gewidmet.

Im Gastreferat am Ende des ersten Kongresstages wird Architekturprofessor Hermann Kaufmann (TU München) Holz als modernen Baustoff vorstellen. Direkt im Anschluss erfolgt noch die Vorstellung der Siegerprojekte im Architekturwettbewerb „Berliner Holzbaupreis“, den das Land Berlin in diesem Jahr erstmals ausgelobt hat. Der erste Tag schliesst mit einem Gesellschaftsabend auf dem alten AEG-Gelände.

Am zweiten Tag stehen die Landesbauordnung Berlin-Brandenburg, die Rahmenvereinbarung des GDW-Bundesverbands sowie die Präsentation effizienter Holzbausysteme auf dem Programm. Vorträge über umgesetzte Holzbauprojekte erhöhen den Informationsgehalt der Tagung.

Details

Beginn:
10 März
Ende:
11 März
Eintritt:
430,00€
Website:
https://www.forum-holzbau.com/DHK/index.php

Veranstalter

FORUM HOLZBAU
Website:
www.forum-holzbau.com

Veranstaltungsort

TU Berlin, Technologie- und Innovationspark
Gustav-Meyer-Allee 25
Berlin, Berlin 13355 Deutschland
+ Google Karte anzeigen